Saison 2018/19

 

Eine weitere Saison beginnt wie üblich mit der Vorbereitung und einem klarem ZIEL !

Da es im Winter eine WM gibt ist natürlich die Marschrichtung klar.

Gute körperliche Vorbereitung und optimal in die ersten Rennen starten.

Im November 2018 beginnen die Rennen und bei der WM im Jänner (21.1.-2.2.2019) wollen wir dabei sein.

Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung und ich werde wieder mein "BESTES" geben.

 

Mit Oktober 2018 startet auch das Schneetraining, aber leider hat die Sonne die Gletscher stark beansprucht, so dass die Trainings sich als sehr schwierig gestallten. Zudem haben wir ein neues Trainerteam, welche sich erst den "speziellen" Herausforderungen des ÖSV stellen muss! Die Vorbereitungen sind für alle eine NEUE Situation und wir hoffen auf Besserung bzw. einen optimalen Start. Mir persönlich tun die "Jungen" sehr leid, denn wenn es in der Struktur Probleme und Versäumnisse gibt, bekommen es auch die Läufer zu spüren. Für mich bedeutet dies einmal mehr, (m)einen Plan B auszuarbeiten und umzusetzen!

 

PARA-SKI-WM 2019 in Kranjska Gora (SLO)+ Sella Nevea (IT) vom 21.1. - 2.2.2019:

21.1.2019 - GS der Männer  (8.Platz)

22.1.2019 - GS der Frauen

23.1.2019 - SL der Männer (5. Platz)

24.1.2019 - SL der Frauen  (alle Bewerbe in Kranjska Gora)

 

Speed in Sella Nevea IT

29.1.2019 - DH (M+W)

31.1.2019 - SC (M+W)   (6. Platz)

01.2.2019 - SG (M+W)  ( 7. Platz)

 

Alle Infos zu den Rennen - klicke hier!

 

Liebe Daumendrücker und Freunde des Behindertensports Ski Alpin,

die Para-Ski-WM 2019 ist Geschichte und das Austria-Skiteam ist mit 5 Medaillen abgereist. (Wie es zu erwarten war, blieben wir leider hinter den Erwartungen!) Ich darf dennoch zufrieden Bilanz ziehen und stolz auf mein erreichtes zurückblicken.

Mit den Plätzen 5.+6.+7.+8. konnte ich wieder mit den Weltbesten mithalten.

Leider ist mir beim Slalom in der Supercombi, gleich am Start, ein Missgeschick passiert und ich habe einen Stock verloren. Da ich aber gut trainiert bin, habe ich das Rennen trotzdem fortgesetzt und konnte mich sogar noch vom 7. Auf den 6. Platz verbessern.

Bei den vielen Nationen war ich deshalb die Sensation, den mit MS, Sehbehinderung, meinen 54 Jahren und nun auch noch nur mit einem Stock das Rennen zu beenden und ins Ziel zu kommen, erntete einen großen Respekt.

 

Ich bin sehr stolz, dass ich neben den Paralympics, auch noch bei einer Para-Ski-WM dabei sein durfte und bedanke mich recht herzlich bei allen Daumendrückern und Unterstützern.

Aufgrund der katastrophalen Zustände im IPC, aber auch im ÖSV Behindertensport Ski Alpin, werde ich die nächsten Rennen auslassen, regenerieren und mich optimal für die Österr. Staatsmeisterschaften vorbereiten.

Wünsche allen noch einen schönen Winter und bleibts „gsund“!

Mit sportlichen Grüßen ... Gernot